Siegel_Preistraeger_DVPLogo_HV_2020 Banner_Partner-Unternehmen_2021_animiert_728x90
Trennlinie
COVID_oSDue to the Covid19 pandemic, shipping to some countries is restricted until further notice. Therefore orders may not be placed in our webshop for all countries. However, we are happy to receive your orders via bestellung@klostermann.de. If shipping to your country is not possible, we will inform you accordingly. For our customers in the USA and Canada we refer to our sales partner Ian Stevens Distribution ISD. You can find current information on shipping restrictions on the Deutsche Post website.

Aufgrund der Covid19-Pandemie ist der Versand in einige Länder momentan eingeschränkt. Deswegen sind Bestellungen über den webshop z.Zt. nicht für alle Länder möglich. Ihre Bestellungen über bestellung@klostermann.de nehmen wir gerne entgegen. Sollten wir in Ihr Land nicht versenden können, informieren wir Sie umgehend. Für unsere Kunden in den USA und Kanada verweisen wir auf unseren Vertriebspartner Ian Stevens Distribution ISD. Aktuelle Informationen können Sie auf der Seite der Deutschen Post abrufen.
Trennlinie
 

Saskia Limbach: Government Use of PrintTrennlinie

 

SteuRG_326_Limbach This study investigates the use of the printing press as an increasingly important instrument in the expansion of authority. It offers a sophisticated analysis of the early modern print trade which allows us to ascertain the business and market conditions that shaped the production of administrative and legal documents, such as police ordinances and announcements.
 

 

 

Ludwig Wittgenstein: Wiener Ausgabe Band 9Trennlinie

 

WWA_9

Mit Band 9 der Wiener Ausgabe erscheinen die Philosophischen Bemerkungen erstmals so, wie Wittgenstein sie 1930 geschrieben hat. Damit liegt auch zum ersten Mal ein in sich abgeschlossenes Korpus aus Wittgensteins nachgelassenem Werk vollständig vor, das es möglich macht, Wittgensteins komplexe Gedankenbewegungen umfassend zu studieren. 

 

Jünger-Debatte Band 4Trennlinie

 

Juenger-Debatte_4

Ernst Jüngers Schreiben ist stark von der Idee des Autobiografischen beeinflusst. Die »Jünger-Debatte 4« untersucht das komplexe Spannungsfeld von Leben und Literatur im Schreiben der Brüder Jünger. Im Zentrum steht dabei die erstmalige Edition von Ernst Jüngers »Geheimem Tagebuch«, das er zwischen 1927 und 1986 geführt hat.
 

Trennlinie
 

Michael Chighel: Kabale Trennlinie

 

Chighel_Kabale
In seinem Buch Kabale. Hebräischer Humanismus im Lichte von Heideggers Denken widmet der chassidische Gelehrte Michael Chighel Heideggers Äußerungen zum Judentum eine intensive Untersuchung aus dem Geist von Kabbala und Tora. In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung vom 3.1.2021 ist ein ganzseitiges Interview zu lesen, das Bert Rebhandl mit Michael Chighel geführt hat.

 

 

Frankfurter Hölderlin AusgabeTrennlinie

 

Hoelderlin_Fliegen


Die Frankfurter Ausgabe der »Sämtlichen Werke« von Friedrich Hölderlin ist rechtzeitig zum 250. Geburtstag des Dichters wieder im Buchhandel erhältlich. »Das ist eine Freude, die den Blick für seine Poesie aufs Neue öffnet und schärft.« schrieb Jochen Hieber in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Und »Sie krönt das Jahr.«

 

 

Stroemfeld/Nexus – Klostermann/NexusTrennlinie

 

nexus_7_Groddeck_rhetorik
Im Einvernehmen mit dem Stroemfeld Verlag haben wir zum 1. März 2020 die kulturwissenschaftliche Reihe Stroemfeld/Nexus übernommen, darunter die berühmten Bücher von Jessica Benjamin (Die Fesseln der Liebe) und Harold Bloom (Kabbala). Wir setzen die Reihe als Klostermann/Nexus fort. Soeben ist die Neuauflage von Wolfram Groddecks »Reden über Rhetorik. Zu einer Stilistik des Lesens« erschienen. Hier geht's zur Übersicht.
 

 

VorschauTrennlinie

 

Vorschau und aktuelle Kataloge

Neu in der Vorschau:

In ihrem neuen Buch Hass beleuchtet die Schweizer Psychoanalytikerin Jeannette Fischer das Opfer/Täter- und Schuld/Unschuld-Narrativ als dominantes Muster unserer Handlungen und Diskurse. Sie untersucht die Antriebe, die zu Hass und zu hasserfüllten Handlungen führen: Hass gegen andere beginnt als Selbsthass, und Veränderung ist erst möglich, wenn wir den Teufelskreis verlassen und das ausleuchten, was zu seiner Entstehung führt.