Ludwig Wittgenstein: »Wiener Ausgabe«Trennlinie

 

wittgenstein


Die »Wiener Ausgabe« der Nachlass-Schriften Ludwig Wittgensteins wird fortgesetzt!

Im März 2019 ist – nach langer Unterbrechung – Band 8,2 der »Wiener Ausgabe« unter der Herausgeberschaft von Michael Nedo erschienen. Drei weitere Bände sollen bis Ende des Jahres folgen. Die Details und den aktualisierten Editionsplan finden Sie hier.

Achtung: Neusubskription erforderlich!

 

Marbach-Bericht über eine neue Sichtung des Heidegger-Nachlasses erstattet von Klaus Held Trennlinie

 

HF_16_Marbachbericht

 

Als 2014 die ersten Bände von Heideggers sogenannten Schwarzen Heften erschienen, erregten einige Passagen zu Nationalsozialismus und Judentum heftige Kritik. Die Frage, ob nicht Heideggers Manuskripte noch brisantes Material zu den erwähnten Themen enthalten könnten, gab Anlass zu einer erneuten Sichtung des Nachlasses. Die Ergebnisse dieser Sichtung werden in diesem Bericht veröffentlicht.

 

Seitz, Emanuel: List und Form Trennlinie

 

RR_116_Seitz

 

Klugheit hat den schlechten Ruf, bloß ein instrumentelles Kalkül zu sein. Emanuel Seitz untersucht in seinem selbst überaus klugen Buch List und Form, wie das Wesen der Klugheit seit der Antike in der Philosophie gedacht wurde. Es zeigt sich: Die eigentliche Aufgabe der Klugheit ist die Beratung über die Form des Lebens und den geschickten Umgang mit der Welt.

 

Jünger-Debatte 2019Trennlinie

 

Juenger-Debatte_2

 

Als 2017 die erste Jünger-Debatte erschien, war die Reaktion im Feuilleton bemerkenswert. Man hatte einen Ernst Jünger entdeckt, der, vom Staub der uniformen Auslegungen befreit, zeitgemäß diskutiert werden konnte. Die zweite Jünger-Debatte widmet sich dem 1939 erschienenen, ebenso legendären wie kontrovers diskutierten Roman Auf den Marmorklippen.

 

fort von hain und haus. Die Familie Wolfskehl und DarmstadtTrennlinie

 

wolfskehl_bensheim_3

 

Mehr noch als dem dichterischen und essayistischen Werk Karl Wolfskehls richtete sich der Fokus dieses Bandes auch und gerade auf seine Familie, insbesondere auf deren weitreichende Bedeutung für Darmstadts Geschichte und Kultur im 19. und 20. Jahrhundert. Der Band erkundet dabei die Traditionslinien und kulturellen Dispositionen deutsch-jüdischen Bürgertums, dessen Erbe durch den Nationalsozialismus unwiederbringlich zerstört wurde.

 

Zeitschrift für psychoanalytische Theorie und Praxis – Heft 2 Jg. 34Trennlinie

 

ZpTP2_2019

 

»Die Blaue« liegt im Plan! Das aktuelle Heft 2 des 34. Jahrgangs (2019) enthält u.a. die Keynote Papers vom 51. Kongress der IPA 2019 in London.

 

VorschauTrennlinie

 

Vorschau und aktuelle Kataloge

Neu in der Vorschau: Jean-François Kervégan, einer der wichtigsten französischen Hegel-Interpreten und Professor für Philosophie an der Sorbonne, beleuchtet in seinem opus magnum Die verwirklichte Vernunft. Hegels Begriff des objektiven Geistes (im Original bei Vrin in Paris erschienen) die strategische Funktion des Rechts in der Ökonomie des objektiven Geistes und die Aporien der hegelschen Konzeption der Zivilgesellschaft. "Eine unverzichtbare Lektüre" (Axel Honneth).