Zeitsprünge – Aktuelles Heft


Zeitsprünge – Aktuelles Heft

Forschungen zur Frühen Neuzeit
Studies in Early Modern History, Culture and Science

Herausgegeben vom Stuttgart Research Centre for Text Studies und dem Forschungszentrum Historische Geisteswissenschaften

 

ISSN: 1431-7451

Herausgegeben vom
Forschungszentrum Historische Geisteswissenschaften

> Über die Zeitschrift
> Abonnement
> Lieferbare Einzeltitel

 

Aus dem Inhalt von Band 22, Heft 3–4 (2018): Zeit-Sprünge. Wirkungsmacht und Aktualität frühneuzeitlicher Denkmuster
Klaus Reichert zum 80. Geburtstag

Hrsg. von Susanne Scholz und Martin Windisch


Aus dem Inhalt:

Susanne Scholz und Martin Windisch: Einleitung

Bernhard Klein: Sea-birds at the Cape of Storms, c.

Dirk Vanderbeke: Zur Geschichte früher Bilderzählungen

Christian Schmitt-Kilb: Die Geburt des Subjekts als erschöpftes Selbst. Genre, Generation und Geschichte in Hamlet

Ina Habermann: Machtwort und Wortgewalt im Fall Othello

Martin Windisch: »for there is figures in all things«: Höfische Initiation und repräsentatives Machtverständnis in der Frühen Neuzeit

Susanne Scholz: Prosperos Rache

Ralf Haekel: Shakespeares Hamlet in Joyces Ulysses. Intertextualität und Modernismus

Victoria von Flemming: Skulls. Vanitas bei Jan Fabre

 

54,00
Auch diese Kategorien durchsuchen: Zeitsprünge, Zeitschriften