Zeitschrift für philosophische Forschung 75 (2021)

Herausgegeben / Edited by Gerhard Ernst (Erlangen-Nürnberg) und Christof Rapp (München)

ISSN (gedruckte Ausgabe / print version): 0044-3301; ISSN (elektronische Ausgabe / electronic version): 1439-2615

Band 75 (2021)
4 Hefte, ca. 600 Seiten
€ 97.- (zzgl. Versand) für Privatbezieher
€ 70.- (zzgl. Versand) für Studenten

Studenten-Abonnements bestellen Sie bitte mit Beilage des Studienausweises bei:
Vittorio Klostermann GmbH, Westerbachstr. 47, 60489 Frankfurt am Main.

Institutionelle Bezieher:
€ 210.- (zzgl. Versand) für das Abonnement der Druckausgabe
€ 230.- für die elektronische Campuslizenz
€ 255.- (zzgl. Versand) für die Kombination Druck und Campuslizenz
Institutionelle Abonnements bitte per E-Mail bestellen!

Die Online-Ausgabe der Zeitschrift für philosophische Forschung finden Sie auf der Plattform IngentaConnect.

 

Heft 3


Abhandlungen

Oliver Hallich: Strafe als Vergeltung. Plädoyer für einen hermeneutischen Retributivismus
 
Stephan Zimmermann: Wert und moralischer Wert bei Kant

Shingo Segawa: Inwiefern ist der Begriff der Person für die biomedizinische Ethik hilfreich?


Diskussionen und Berichte

Inga Bones: Précis zu How to Swim in Sinking Sands: The Sorites Paradox and the Nature and Logic of Vague Language

Nicole Rathgeb: Die Gültigkeit von Sorites-Argumenten und die Transparenz sprachlicher Regeln. Kommentar zu How to Swim in Sinking Sands

Julia Zakkou: Grenzen der Toleranz. Kommentar zu How to Swim in Sinking Sands

Inga Bones: Replik zu den Kommentaren

Otfried Höffe: Ein Blick in die neuere deutsche Kantforschung


Buchbesprechungen

Michael J. Sandel: The Tyranny of Merit. What’s Become of the Common Good? (Anton Leist, München)

Dirk Schuck: Die Verinnerlichung der sozialen Natur. Zum Verhältnis von Freiheit und Einfühlung in der Sozialpsychologie des frühen Liberalismus bei Locke, Shaftesbury, Hume und Smith (Dirk Brantl, Graz)

Christina Kast: Friedrich Nietzsches Ja zum Leben. Eine philosophische Interpretation (Henrik Holm, Oslo)


Buchnotizen

 

Heft 2


Abhandlungen

Simon Dierig: Falsifikationismus ohne Festsetzungen

Thomas Michael Jahn: Carnap und die Farben

Christoph Poetsch: Die Logoi der platonischen Sonnenanalogie

Wolfgang Kullmann: Drei Sichtweisen des Aristoteles auf die Natur


Diskussionen und Berichte

Hannes Worthmann: Précis zu Praktische Intelligenz und die Zweiteilung des Wissens

Romy Jaster: Praktische Intelligenz als Fähigkeit. Kommentar zu Praktische Intelligenz und die Zweiteilung des Wissens

Martin Weichold: Wissen-Wie als Fähigkeit, Regeln zu folgen? Kommentar zu Praktische Intelligenz und die Zweiteilung des Wissens

Hannes Worthmann: Replik zu den Kommentaren

Markus Rüther: Meaning in Life oder: Die Debatte um das sinnvolle Leben – Überblick über ein neues Forschungsthema in der analytischen Ethik. Teil 2: normativ-inhaltliche Fragen


Buchbesprechungen

Ursula Wolf: Handlung, Glück, Moral: Philosophische Aufsätze (Christian Kietzmann, Erlangen)

Tobias Endres: Ernst Cassirers Phänomenologie der Wahrnehmung (Matthias Neuber, Mainz)

Steffen Borge: The Philosophy of Football (Lukas Tank, Berlin)

Friedrich Wilhelm Joseph Schelling: Historisch-kritische Ausgabe I (Ryan Scheerlinck, München)

Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Vorlesungen über Geschichte der Philosophie I. Nachschriften zu den Kollegien 1819 und 1820/21
und
Georg Wilhelm Friedrich Hegel: Vorlesungen über Geschichte der Philosophie II. Nachschriften zum Kolleg des Wintersemester 1823/24. (Martin Walter, Kirchseeon)


Buchnotizen

 

Heft 1


Abhandlungen

Mike Stange: Zur Antinomik der Fehlbarkeit

Bastian Reichardt: Das wollende Subjekt. Annäherungen an Wittgensteins Ethik

Alexander Steinberg: Propositionen als ontologische Leichtgewichte

Moritz Schulz: Kann ich rational und ein Außenseiter sein? Außenseitermeinungen in der Wissenschaft


Diskussionen und Berichte

David Lanius: Précis zu Strategic Indeterminacy in the Law

Dietmar von der Pfordten: Unbestimmtheit ohne Bestimmtheit. Kommentar zu Strategic Indeterminacy in the Law

Carsten Bäcker: Vom rechtswissenschaftlichen Umgang mit semantischer Unbestimmtheit. Kommentar zu Strategic Indeterminacy in the Law

David Lanius: Replik zu den Kommentaren

Markus Rüther: Meaning in Life oder: Die Debatte um das sinnvolle Leben – Überblick über ein neues Forschungsthema in der analytischen Ethik. Teil 1: Grundlagen


Buchbesprechungen

Andreas Stokke: Lying and Insincerity (Christiane Turza, Leipzig)

Christian Neuhäuser: Wie reich darf man sein? Über Gier, Neid und Gerechtigkeit (Alexander Max Bauer, Oldenburg)

Heinrich Beck: Das Prinzip Liebe. Ein philosophischer Entwurf (Markus Enders, Freiburg)

Isabell Lorey: Demokratie im Präsens. Eine Theorie der politischen Gegenwart (Wolfgang Hellmich, Tübingen)

Sebastian Luft: Philosophie lehren – ein Buch zur philosophischen Hochschuldidaktik (Moritz Cordes und Victoria Oertel, Greifswald)


Buchnotizen

 

 

 

Diese Kategorie durchsuchen: Zeitschrift für philosophische Forschung