Philosophischer Literaturanzeiger 75 (2022)

Ein Referateorgan für die Neuerscheinungen der Philosophie und ihrer gesamten Grenzgebiete
Herausgegeben von Ulrike Bardt, Stephan Nachtsheim

ISSN (print version): 0031-8175; ISSN (electronic version): 2194-5845

Band 75 (2022)
ca. 400 Seiten
€ 90,00 (zzgl. Versand) für Privatbezieher

Institutionelle Bezieher:
€ 194,00 (zzgl. Versand) für das Abonnement der Druckausgabe
€ 216,00 für die elektronische Campuslizenz
€ 246,00 (zzgl. Versand) für die Kombination Druck und Campuslizenz

Die Online-Ausgabe des Philosophischen Literaturanzeigers finden Sie auf der Homepage der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Jena.

 

Heft 2


Inhalt

A. Referate über deutschsprachige Neuerscheinungen

Dragan Jakovljević: Das Selbstvertrauen der Vernunft und die sokratische Methodik (Erwin Tegtmeier)

Volker Reinhardt: Voltaire. Die Abenteuer der Freiheit. Eine Biographie (Reinhard Mehring)

Judith Butler: Sinn und Sinnlichkeit des Subjekts (Christoph Honold)

Anna Flocke: Bedeutung und Wirklichkeit. Der Mensch als »animal symbolicum« (Jörn Bohr)

Barbara Cassin: Nostalgie. Wann sind wir wirklich zuhause? (Burkhard Liebsch)

Svenja Flaßpöhler: Sensibel. Über moderne Empfindlichkeit und die Grenzen des Zumutbaren (Burkhard Liebsch)

Moritz von Kalckreuth: Philosophie der Personalität. Syntheseversuche zwischen Aktvollzug, Leiblichkeit und objektivem Geist (Steffen Kluck)
 

C. Literaturberichte

Wulf Kellerwessel: Kinderrechte

Bernhard Irrgang: (Bio)Philosophie, eine neue Evolutionstheorie und die Konvergenz von Biotechnologie und KI

 

Heft 1


Inhalt
 
A. Referate über deutschsprachige Neuerscheinungen  

Maria Nühlen: Philosophinnen der griechischen Antike (Heidemarie Bennent-Vahle)

Thomas Auinger: Individuum est effabile. Spekulativ logische Erkenntnis des Einzelnen in Hegels Wissenschaft der Logik (Robert König)

Reinhold Breil: Moritz Löwi – Philosophie als Theorie der Subjektivität. Ihre Beziehungen zu Psychologie, Pädagogik und Psychiatrie (Anke Redecker)

Dagmar Fenner: Selbstoptimierung und Enhancement. Ein ethischer Grundriss (Michael Fuchs)

Silvio Vietta: Macht. Eine Kultur- und Universalgeschichte der Menschheit von den Anfängen bis heute (Reinhard Mehring)

Bernt Knauber: Seinsbewältigung. Die vergessene Hauptfrage der Philosophie (Elenor Jain)

Markus Kleinert: Andere Klarheit. Versuch der die Verklärung in Kunst, Religion und Philosophie (Hjördis Becker-Lindenthal)

Marie-Luisa Frick: Mutig denken. Aufklärung als offener Prozess (Ulrike Bardt)

Nicole Balzer, Jens Beljan, Johannes Drerup (Hg.): Charles Taylor. Perspektiven der Erziehungs- und Bildungsphilosophie (Jens Schäfer)
 
Martin Woesler (Hg.): Senex non semper optimus, senectus autem optima. Festschrift zu Ehren des 90. Geburtstags von Harald Holz (Michael Boch)
 

C. Literaturberichte  

Christian Möckel: Der Philosoph Georg Simmel
 

 

Diese Kategorie durchsuchen: Philosophischer Literaturanzeiger