Romanische Forschungen, Band 130 (2018)


Romanische Forschungen, Band 130 (2018)

Vierteljahrsschrift für romanische Sprachen und Literaturen
Quarterly for Romance Languages and Literature

Band 130 (2018)
4 Hefte, VIII, 584 Seiten
€ 128.- (zzgl. Versand) für Privatbezieher

Institutionelle Bezieher
€ 292.- (zzgl. Versand) für das Abonnement der Druckausgabe
€ 322.- für die elektronische Campuslizenz
€ 354.- (zzgl. Versand) für die Kombination Druck und Campuslizenz

 

Heft 4

Aufsätze

Lhafi, Sandra: llegar + a + V INF vs venir + a + V INF: Ce que le verbe à l’infinitif nous révèle quant au fonctionnement dialogique de chacune des deux périphrases    

Galle, Roland: Hans Robert Jauß im Kreuzfeuer. Anmerkungen zu Publikationen von Jens Westemeier, Ottmar Ette und Frank-Rutger Hausmann   

Rien, Horst: Zur Modellierung von Zeiterfahrung. Drei spanische Romane der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts    

Rezensionen

Begenat-Neuschäfer, Anne/Marieke Gillessen (Hg.): Die Wallonie und Brüssel. Eine Bestandsaufnahme

und

Gillessen, Marieke: Bilder Belgiens verstehen. Politische und kulturelle Zusammenhänge – Gemeinsamkeiten und Unterschiede (Hubert Roland)    

Cherrad, Sonia: Le Discours pédagogique féminin au temps des Lumières (Christina Schaefer)    

Greußlich, Sebastian: Text, Autor und Wissen in der ›historiografía indiana‹ der Frühen Neuzeit. Die Décadas von Antonio de Herrera y Tordesillas (Evelyn Wiesinger)    

Polzin-Haumann, Claudia/Wolfgang Schweickard (Hg.): Manuel de linguistique française (Ludwig Fesenmeier/Stephanie Massicot)    

Rothstein, Anne-Berenike (Hg.): Rachilde (1860–1953). Weibliches Dandytum als Lebens- und Darstellungsform (Margarete Zimmermann)    

Kurzrezensionen

Albelda Marco, Marta/Wiltrud Mihatsch (Hg.): Atenuación e intensificación en géneros discursivos (Margarita Porroche Ballesteros)    

De Biasi, Pierre-Marc/Anne Herschberg Pierrot/Barbara Vinken (Hg.): Flaubert. Genèse et poétique du mythe. Tome II (Jeanne Bem)    

Brühne, Julia: ¡Bienvenido neorrealismo! Politik, Subjekt und Libido im spanischen Nachkriegskino (Burkhard Pohl)    

Cremer, Désirée: Boethius französisch. Zur diskursiven Vernetzung mittel- alterlicher und frühneuzeitlicher Consolatio-Übersetzungen (Richard Trachsler)    

Jurga, Antoine/Sabine van Wesemael (Hg.): Lectures croisées de l’œuvre de Michel Houellebecq (Jan Knobloch)    

Rodrigues-Moura, Enrique/Doris Wieser (Hg.): Identidades em Movimento. Construções identitárias na àfrica de língua portuguesa e seus  reflexos no Brasil e em Portugal (Susanne Ritschel)    

Stammerjohann, Harro: La lingua degli angeli. Italianismo, italianismi e giudizi sulla lingua italiana (Gabriele Beck-Busse)    

Vinken, Barbara (Hg.): Translatio Babylonis. Unsere orientalische Moderne (Susanne Greilich)    

 

Heft 3

Aufsätze

Hausmann, Frank-Rutger: Der Romanist Charles Bonnier (1863–1926). Oder »je suis obligé toujours de faire autrement que les autres«

Brunke, Dirk/Marco Machado Nunes: Leser, Erzähler, Held. Komplizenschaft in der epischen Dichtung der Romantik in Lateinamerika (Gonçalves Dias, Zorrilla de San Martín)

Göschl, Albert: Utopographische Perspektiven. Eine Untersuchung zur literarischen Raumdarstellung bei Filarete, Doni und Campanella

Rezensionen

Donato, Clorinda/Ricardo López (Hg.): Enlightenment Spain and the Encyclopédie méthodique (Jan-Henrik Witthaus)

Marzo, Daniela: Polysemie als Verfahren lexikalischer Motivation. Theorie und Empirie am Beispiel von Metonymie und Metapher im Französischen und Italienischen (Daniela Pirazzini)

Meier, Franziska: In ein Mühlwerk geworfen. Zum autobiographischen Schreiben in der Französischen Revolution (Béatrice Durand)

Dossier »Geschichte der Romanistik«

Bartsch, Karl/Gaston Paris: Correspondance. Entièrement revue et complétée par Ursula Bähler à partir de l’édition de Mario Roques (Johanna Wolf)

Corbellari, Alain: Le Philologue et son double. Etudes de réception médiévale (Ursula Bähler)

Loureda, Óscar (Hg.): La Asociación Alemana de Hispanistas (1977–2017) (Frank-Rutger Hausmann)

Kurzrezensionen

Detjen, Hendrik: Anglizismen in Hispanoamerika. Adoption und Integration, Nivellierung und Differenzierung (Franz Lebsanft)

Dumons, Bruno/Christian Sorrel (Hg.): Gouverner l’Eglise catholique au XXe siècle. Perspectives de recherche (Olivier Chatelan)

Fernández Rodríguez-Escalona, Guillermo: La concepción cervantina del hablar. Lenguaje y escala de valores en »Don Quijote« (Judith Strunck)

Fritzenkötter, Stefanie: Das akadische Französisch an der Baie Sainte-Marie/Neu- schottland/Kanada. Ausgewählte soziolinguistische, morphosyntaktische und lexikalische Aspekte in einem jugendsprachlichen Korpus (Franz Meier)

Gefen, Alexandre: Inventer une vie. La fabrique littéraire de l’individu (Ariane Lüthi)

Goyet, Francis: Le Regard rhétorique (Volker Kapp)

Hagedorn, Hans Christian (Hg.): Don Quijote en los cinco continentes. Acerca de la recepción internacional de la novela cervantina (Stefan Schreckenberg)

Jäger, Frank Oliver: Literarische Selbstinszenierung zwischen Transgression und Paradoxie. Zur Hybridisierung autobiographischen Schreibens bei Marcel Proust, Michel Leiris und Claude Simon (Nicola Nier)

Joan Tous, Pere/Cornelia Ruhe (Hg.): La memoria cinematográfica de la guerrilla antifranquista (Fernando Larraz)

Kallweit, Daniel: Neografie in der computervermittelten Kommunikation des Spanischen. Zu alternativen Schreibweisen im Chatnetzwerk www.irc-hispano.es (Kristina Bedijs)
    
Lund, Hans Peter: Camus – au-delà de l’absurde (Brigitte Sändig)
    
Mainberger, Sabine/Neil Stewart (Hg.): A la recherche de la Recherche. Les notes de Joseph Czapski sur Proust au camp de Griazowietz, 1940–1941 (Iris Roebling-Grau)

Martin, Jean-Pierre (Hg): Beuve de Hamptone. Chanson de geste anglo-normande de la fin du XIIe siècle. Edition bilingue (Stephen Dörr)

Meineke, Eva-Tabea: Die Geheimnisse der Stadt. Imaginäre Ordnungen in der europäischen Erzählung des beginnenden 19. Jahrhunderts (Robert Fajen)

Phéline, Christian/Agnès Spiquel-Courdille: Camus, militant communiste. Alger 1935–1937 (Brigitte Sändig)

Winkler, Daniel: Körper, Revolution, Nation. Vittorio Alfieri und das republikanische Tragödienprojekt der Sattelzeit (Helmut Meter)

 

Heft 2

Aufsätze

Patzelt, Carolin: Sprachkontakte in motu. Desiderata einer (Sozio-)Linguistik der Diaspora

Hartwig, Susanne: Encenação da realidade: O Romance entre relato etnológico e guia turístico

Miszellen

Tacke, Felix: Romanische Sprachen und romanische Sprachwissenschaft

Herzog, Irene: Ismen und Armida: Gestalten des Bösen in Tassos Gerusalemme liberata

Rezensionen

De Cesare, Anna-Maria / Davide Garassino / Rocío Agar Marco /Ana Albom / Doriana Cimmino: Sintassi marcata dell’italiano dell’uso medio in prospettiva contrastiva con il francese, lo spagnolo, il tedesco e l’inglese. Uno studio basato sulla scrittura dei quotidiani online (Claudia Pichler)

Ferri, Sabrina: Ruins Past. Modernity in Italy, 1744–1836 (Martin Neumann)

Ghezzi, Chiara / Piera Molinelli (Hg.): Discourse and Pragmatic Markers from Latin to the Romance Languages (Laura Nadal)

Kasper, Judith: Der traumatisierte Raum. Insistenz, Inschrift, Montage bei Freud, Levi, Kertész, Sebald und Dante (Isabella von Treskow)

Mostefai, Ourida: Jean-Jacques Rousseau écrivain polémique: Querelles, disputes et controverses au siècle des Lumières (Marie-Hélène Cotoni)

Kurzrezensionen

Bianchi Bensimon, Nella / Bernard Darbord / Marie-Christine Gomez-Géraud (Hg.): Le choix du vulgaire. Espagne, France, Italie (XIIIe – XVIe siècle) (Philipp Burdy)

Brühne, Julia / Karin Peters (Hg.): In (Ge)schlechter Gesellschaft? Politische Konstruktionen von Männlichkeit in Texten und Filmen der Romania (Claudia Gronemann)

Coseriu, Eugenio: Geschichte der Sprachphilosophie. Bd. 1 (3. bearbeitete Auflage) und Bd. 2 (Franz Lebsanft)

Fleck, Stephen H.: L’ultime Molière. Vers un théâtre éclaté (Stefan Wasserbäch)

Frota, Sónia / Pilar Prieto (Hg.): Intonation in Romance (Eva-Maria Remberger)

Gehrmann, Susanne / Dotsé Yigbe (Hg.): Créativité intermédiatique au Togo et dans la diaspora togolaise (Laura Büttgen)

Grauby, Françoise: Le Roman de la création. Ecrire entre mythes et pratiques (Anne Herschberg Pierrot)

Hanrahan, James / Síofra Pierse (Hg.): The Dark Side of Diderot / Le Diderot des ombres (Adrien Paschoud)

Inal, Benjamin: Gernika / Guernica als Erinnerungsort in der spanischsprachigen Literatur (Ursula Hennigfeld)

Klene, Emilie: Jean Potocki. L’Homme à l’épreuve du relatif (Paul Pelckmans)

Komur-Thilloy, Greta / Pierre Thilloy (Hg.): André Gide ou l’art de la fugue. Musique et littérature (Augustin Voegele)

Morii, Ryo: André Gide, une oeuvre à l’épreuve de l’économie (Stéphanie Bertrand)

Reguig, Delphine: Boileau poète »De la voix et des yeux …« (Volker Kapp)

Requemora-Gros, Sylvie (Hg): Voyages, rencontres, échanges au XVIIe siècle: Marseille carrefour (Pia Schneider)

Short, Ian (Hg.): The Oxford Psalter (Bodleian Ms Douce 320) (Nicole Bergk Pinto)

Short, Ian (Hg.): Trinity Apocalypse (Nicole Bergk Pinto)

Wissner, Inka: La Vendée dans l’écriture littéraire. Analyse du vocabulaire régional chez Yves Viollier (Yan Greub)

 

Heft 1

Aufsätze

Hummel, Martin: Éléments d’une diachronie grammaticographique et normative de l’adverbe français accompagnés de trois méthodes pour mesurer l’effet du discours normatif sur l’usage

Weiser, Jutta: Pagane Mythen im auto sacramental. Zur transkulturellen Poetik in Sor Juanas El divino Narciso und seiner loa (mit einem Seitenblick auf Calderóns El divino Orfeo)

Miszelle

De Senarclens, Vanessa: Mose im postrevolutionären Frankreich. Der Prophet des Alten Testaments als Erinnerungsfigur im apologetischen, erzählerischen und dramatischen Werk Chateaubriands

Rezensionen

Chevrel, Yves/Annie Cointre/Yen-Maï Tran-Gervat (Hg.): Histoire des traductions en langue francaise. XVIIe et XVIIIe siècle. (1610-1815) (Andreas Gipper)

Tacke, Felix: Sprache und Raum in der Romania. Fallstudien zu Belgien, Frankreich, der Schweiz und Spanien (Hans Goebl)

Villa-García, Julio: The Syntax of Multiple-que Sentences in Spanish: Along the Left Periphery (Anna Kocher)

Kurzrezensionen

Bernard, Mathilde/Alexandre Gefen/Carole Talon-Hugon (Hg.): Dictionnaire Arts et Émotions (Thomas Hunkeler)

Dufief, Pierre-Jean (Hg.): La Littérature française et les philosophes (Gisela Schlüter)

Garbisu Buesa, Margarita: The Criterion y la cultura española. Poesía, música y crítica de la Edad de Plata en el Londres de entreguerras (Frank-Rutger Hausmann)

House, Juliane: Translation as Communication across Languages and Cultures (Jörn Albrecht)

Imhof, Maria: Schneller als der Schein. Theatralität und Beschleunigung in der spanischen Romantik (David Klein)

Krumenacker, Yves /Boris Noguès (Hg.): Protestantisme et éducation dans la France moderne (Béatrice Jakobs)

López García, María: Nosotros, vosotros, ellos. La variedad rioplatense en los manuales escolares (Sebastian Greußlich)

Lubrich, Naomi: Die Feder des Schriftstellers – Mode im Roman des französischen Realismus (Philipp Lammers)

Lustig, Bette H.: The Concept of the Soul in Marcel Proust: Homophilia, Misogyny and the Time-Memory Correlative (Adam Watt)

Messling, Markus: Gebeugter Geist: Rassismus und Erkenntnis in der modernen europäischen Philologie (Guy G. Stroumsa)

Moret-Jankus, Pauline: Race et imaginaire biologique chez Proust (Judith Kasper)

Rabaté, Jean-Michel: Think, pig! und François Bruzzo: Samuel Beckett. Landes, rives et rivages en 19 glanures… au nom de la beauté (Bernard-Olivier Posse)

Rothauge, Caroline: Zweite Republik, Spanischer Bürgerkrieg und frühe Franco-Diktatur in Film und Fernsehen. Erinnerungskulturen und Geschichtsdarstellungen in Spanien zwischen 1996 und 2011 (Inge Beisel)

Ruhe, Ernstpeter: Une œuvre mobile. Aimé Césaire dans les pays germanophones (1950-2015) (Meggan Girardin)

Seng, Helmut /Irene M. Weiss (Hg.): Bukoliasmos. Antike Hirtendichtung und neuzeitliche Transformationen (Victor Ferretti)

Tortora, Christina: A Comparative Grammar of Borgomanerese (Marc-Olivier Hinzelin)

Wallace, David (Hg.): Europe. A Literary History 1348-1418 (Franziska Meier)

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Romanische Forschungen, Abonnement