Vom "Zauberberg" zum "Doktor Faustus"


Vom "Zauberberg" zum "Doktor Faustus"

Die Davoser Literaturtage 1998
Herausgegeben von Thomas Sprecher
2000. 316 Seiten, 6 Tafeln. Ln 49,00 €
ISBN 978-3-465-03070-6
Thomas-Mann-Studien Band 23


Im August 1998 fanden die 3. Davoser Literaturtage zum Thema Vom "Zauberberg" zum "Doktor Faustus" statt. Vom Zauberberg ausgehend, beleuchteten die Referentinnen und Referenten auch das Spätwerk - und die späten Jahre - Thomas Manns. Die interdisziplinäre Ausrichtung der Literaturtage vereinigte wiederum Mediziner, Psychologen und Literaturwissenschaftler in einem fruchtbaren und zu neuen Erkenntnissen führenden Gespräch. Der vorliegende Band, der alle gehaltenen Vorträge vereint, führt daher über die Thomas-Mann-Forschung, für welche er einen wesentlichen Beitrag darstellt, hinaus.


Aus dem Inhalt:

A. Muschg: "Tatenlos vor dem Schicksal". Zur Polemik Walter Muschgs gegen Thomas Mann
R. Wimmer: And my ending is despair. Thomas Manns Krankheit des Alterns
Ch. Virchow: Thomas Mann und "The most elegant operation"
H.A. Hartmann: Kreativität und Pathopsychologie am Beispiel Thomas Manns
H. Koopmann: Thomas Manns Zauberberg und Heinrich Manns Der Atem: eine späte Antwort?
R. Böschenstein: Doktor Faustus und die Krankheit als Inspiration
S.B. Würffel: Vom Lindenbaum zu Doktor Fausti Weheklag. Thomas Mann und die deutsche Krankheit zum Tode
Th. Sprecher: Ehe als Erlösung?
T. Rütten: Zu Thomas Manns medizinischem Bildungsgang im Spiegel seines Spätwerkes
A. von Schirnding: "Darmaffektion, Nerventiefstand". Der leidende Thomas Mann im Spiegel seiner Tagebücher

 

39,00
Auch diese Kategorien durchsuchen: Thomas-Mann-Studien, Lieferbare Titel Literatur- und Sprachwissenschaft