Heidegger, Martin: Metaphysische Anfangsgründe der Logik im Ausgang von Leibniz


Heidegger, Martin: Metaphysische Anfangsgründe der Logik im Ausgang von Leibniz

(Ausgabe: Leinen)

(Sommersemester 1928)
Hrsg. von Klaus Held
3., durchgesehene Auflage 2007. VI, 292 Seiten
Ln 44,00 € ISBN 978-3-465-03521-3
Kt 38,00 € ISBN 978-3-465-03520-6
Martin Heidegger Gesamtausgabe 26


Die letzte Marburger Vorlesung vom Sommer 1928 enthält keine Darstellung einer traditionellen oder modernen Logik, sondern geht im Licht der Seinsfrage den "metaphysischen Anfangsgründen der Logik" nach.

In der ersten Hälfte der Vorlesung gibt Heidegger eíne Interpretation der Metaphysik von Leibniz im Hinblick auf ihre Grundlegungsfunktion für dessen eigene und die überlieferte Logik überhaupt. Diese erste große Leibniz-Interpretation Heideggers ist für das Verständnis seiner Auslegung der neuzeitlichen Metaphysik der Subjektivität unentbehrlich.

Der zweite, unfangreichere Teil der Vorlesung behandelt zentrale systematische Fragen, die sich Heidegger zwischen Sein und Zeit und Vom Wesen des Grundes stellen. Im Mittelpunkt stehen Erörterungen zum Verhältnis von Transzendenz und Intentionalität, die für die Stellung des Heideggerschen Denkens in Sein und Zeit zur Phänomenologie und vor allem zu den ausführlich diskutierten Ansätzen Max Schelers besonders aufschlußreich sind.

 

44,00
Auch diese Kategorien durchsuchen: Editionsplan, Lieferbare Titel Philosophie