Heidegger, Martin: Zur Sache des Denkens (1962–1964)


Heidegger, Martin: Zur Sache des Denkens (1962–1964)

Hrsg. von Friedrich-Wilhelm v. Herrmann
2007. VI, 156 Seiten
Ln 39,00 € ISBN 978-3-465-03544-2
Kt 32,00 € ISBN 978-3-465-03543-5
Martin Heidegger Gesamtausgabe 14


Der Band 14 der Gesamtausgabe entspricht in seinem Ersten Teil dem 1969 von Martin Heidegger im Verlag Max Niemeyer veröffentlichten Band "Zur Sache des Denkens". Dieser enthält vier Texte: den Vortrag Zeit und Sein (1962), das "Protokoll" zu dem im Herbst desselben Jahres in Todtnauberg gehaltenen Seminar über den Vortrag Zeit und Sein, den Vortrag Das Ende der Philosophie und die Aufgabe des Denkens (1964) und den Text Mein Weg in die Phänomenologie (1963). Ergänzt wird der Erste Teil durch Beilagen und Randbemerkungen aus Heideggers Handexemplar. Der neu aufgenommen Zweite Teil umfasst sieben Textstücke aus der Zeit zwischen 1927 und 1968: eine Selbstanzeige von "Sein und Zeit", zwei Textzeugen aus Heideggers Zusammenarbeit mit Edmund Husserl, drei Texte (eine Ankündigung und zwei Vorworte) zu Was ist Metaphysik? und den Text Über das Zeitverständnis in der Phänomenologie und im Denken der Seinsfrage.

Das Hauptgewicht des Bandes liegt auf den beiden späten Vortragstexten aus der ersten Hälfte der sechziger Jahre. In Zeit und Sein wird die Thematik des eigentlichen systematischen Abschnitts über Zeit und Sein aus dem Aufriss von Sein und Zeit in der Blickbahn der zweiten Ausarbeitung der Seinsfrage aus dem Ereignis gedacht. Das Ende der Philosophie und die Aufgabe des Denkens bedenkt das "Ende" des erstanfänglichen Denkens, das nur das in der Lichtung Gewährte kennt, und bestimmt als "Aufgabe" des andersanfänglichen Denkens, die Lichtung selbst als das freie Offene für Raum, Zeit und Anwesenheit zu denken.

 

39,00
Auch diese Kategorien durchsuchen: Lieferbare Titel Philosophie, Martin Heidegger