Thomas Mann - Stefan Zweig. Briefwechsel, Dokumente und Schnittpunkte


Thomas Mann - Stefan Zweig. Briefwechsel, Dokumente und Schnittpunkte

Hrsg. von Katrin Bedenig und Franz Zeder
2016. 464 Seiten. Ln 98,00 €
ISBN 978-3-465-03953-2
Thomas-Mann-Studien 51

Auch als kloster_ebook_symbol_40pix.jpg erhältlich


Es gehört zu den Merkwürdigkeiten der Thomas Mann- und Stefan Zweig-Forschung, dass eine der letzten Lücken im weitgespannten Korrespondenznetz der beiden Autoren den gegenseitigen Briefwechsel betrifft. Dass dieses Versäumnis mit der Edition dieses Bandes nachgeholt wird, ist auch eine Reverenz an zwei Autoren, die zu den meistgelesenen und produktivsten Briefschreibern der deutschsprachigen Literatur der Moderne gehören. Die Bedeutung dieses Briefwechsels liegt dabei vor allem in seinem dokumentarischen Wert für die Jahre des Exils. Darüber hinaus gibt er Einblick in das komplexe und widersprüchliche Verhältnis zwischen Thomas Mann und Stefan Zweig.

Die Ausgabe bringt erstmals alle gegenwärtig bekannten Schriftstücke aus der Korrespondenz in neuer Transkription. Der Briefwechsel wird durch einen Anhang ergänzt, der Dokumente und Texte zusammenführt, die für den Briefwechsel und die chronologische Darstellung von Bedeutung sind.

"Der meisterhaft edierte und kommentierte Briefwechsel zwischen Mann und Zweig zeugt eindrucksvoll von den Irrungen und Wirrungen einer der tragischsten Epochen der Geschichte."
Neue Zürcher Zeitung

"Der Materialienteil erweist sich als ein tiefgründiger und differenzierter Beitrag zur Forschung sowohl über Thomas Mann als auch über Stefan Zweig."
literaturkritik.de


Leseprobe_Bild

98,00
Auch diese Kategorien durchsuchen: Lieferbare Titel Literatur- und Sprachwissenschaft, Thomas-Mann-Studien