Tönnies, Bernhard: Von äthiopischen Handschriften und ausgelagerten Büchern


Tönnies, Bernhard: Von äthiopischen Handschriften und ausgelagerten Büchern

Die Auslagerung der Frankfurter Bibliothek im Zweiten Weltkrieg
und die Sammlung Rüppell: der Verlust einiger Handschriften und
ihre Wiederauffindung
Mit einem Beitrag von Annemarie Kasper zur Manuskriptsammlung
von Eduard Rüppell
2016. 108 Seiten. Kt 14,00 €
ISBN 978-3-465-03962-4
Frankfurter Bibliotheksschriften 18


Im Jahr 2011 wurden zwei seit 1945 verschollene äthiopische Handschriften aus der Sammlung des Frankfurter Afrikaforschers Eduard Rüppell (1794-1884) wiederaufgefunden und an die Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg zurückgegeben. Während des Zweiten Weltkriegs waren die Handschriften der Sammlung Rüppell zusammen mit anderen wertvollen Beständen der Frankfurter Bibliotheken nach Oberfranken ausgelagert. Die genauen Umstände des Verlusts der beiden Handschriften ließen sich erst 2012 aufklären, nachdem sich eine Zeitzeugin gemeldet hatte, die bei den Büchertransporten 1945 dabei gewesen war. Im Laufe der Recherchen erwies sich, dass es noch erheblich mehr an Quellenmaterial zur Auslagerung der Frankfurter Bibliotheken im Zweiten Weltkrieg gab, als bisher bekannt war. Dieser Band enthält daher neben einer Darstellung von Leben und Werk Eduard Rüppells auch zahlreiche Quellen aus der Zeit der Auslagerung der Frankfurter Bibliotheksbestände; er ist damit ein zeit- wie bibliotheksgeschichtlich bedeutsames Dokument.


Leseprobe_Bild

 

14,00
Diese Kategorie durchsuchen: Buch & Bibliothek Lieferbare Titel