Arendt, Hannah/Heidegger, Martin: Briefe 1925 bis 1975 und andere Zeugnisse


Arendt, Hannah/Heidegger, Martin: Briefe 1925 bis 1975 und andere Zeugnisse

Aus den Nachlässen herausgegeben von Ursula Ludz
4., unveränderte Auflage 2013
440 Seiten, 16 Abbildungen. Kt 28,00 €
ISBN 978-3-465-04196-2
Klostermann RoteReihe 59

 
Seit den frühen achtziger Jahren ist bekannt, dass es zwischen Martin Heidegger und Hannah Arendt – über die Lehrer-Schüler- und spätere professionelle Verbindung hinaus – eine Liebes- und Freundschaftsbeziehung gegeben hat. Die Dokumente, die das Verhältnis belegen und in den Nachlässen Arendt und Heidegger im Deutschen Literaturarchiv Marbach lagern, waren bislang nicht zugänglich. In diesem Band werden sie erstmals veröffentlicht. Dieser Publikation mit ihrem großen Fundus an Materialien kommt erhebliche biographische und werkgeschichtliche Bedeutung zu. Die Ausgabe enthält zusätzlich zu den aus den Handschriften übertragenen Texten einen Anmerkungsteil mit kommentierenden Hinweisen, ein erläuterndes Nachwort sowie Register.
 
It has been known since the early eighties that Martin Heidegger and Hannah Arendt had a love affair which went well beyond their teacher-student relationship and later professional connection. The documents that prove this relationship were stored in Arendt´s and Heidegger´s respective bequests in the Deutsches Literaturarchiv Marbach, and were not previously accessible. They are published for the first time in this volume. This publication with its large fund of materials has considerable biographical, philosophical, and historical significance. In addition to the texts transcribed from the manuscripts, the edition contains a commentary, a detailed afterword, and indices.
 

"Der Briefwechsel ist ein biographisches Dokument ersten Ranges für zwei bedeutende Gestalten dieses Jahrhunderts."
Bayerischer Rundfunk

“Wer die Briefe liest, die Martin Heidegger und Hannah Arendt wechselten, gerät in den Bann einer Korrespondenz von außergewöhnlicher Intensität.“
Günter Figal, Frankfurter Allgemeine Zeitung

“This carefully edited volume does more than set the record straight. It puts the Heidegger-Arendt relationship in a new, and intellectually more significant, setting – the philosophical friendship they developed and shared with their mutual friend the existentialist thinker Karl Jaspers.”0
Mark Lilla, The New York Review of Books

“The interest of these letters far exceeds their private drama. They throw invaluable light on the later Heidegger.”
George Steiner, Times Literary Supplement


Leseprobe_Bild
  
 
28,00
Auch diese Kategorien durchsuchen: Klostermann RoteReihe, Lieferbare Titel Philosophie