Meyer, Eva: Zählen und Erzählen

Für eine Semiotik des Weiblichen
2013. 188 Seiten. Kt 28,00 €
ISBN 978-3-465-04458-1
Klostermann/Nexus 27


Eva Meyer schlägt vor, ein Projekt (eine 'Schreibweise') als weiblich zu bezeichnen, das sich der Hierarchie nicht einfach dadurch entgegenstellt, indem es für die andere Seite der Hierarchie optiert, sondern durch Verwerfung der Form der Hierarchie selbst.

"Eva Meyer ist eine Denkerin des Undenkbaren, das kein männliches oder weibliches Subjekt kennt, sondern ein Dazwischen [...]. Vielleicht ist sie eine Denkerin der Überwindung, die die sprechenden Subjekte, Mann oder Frau, aus der Verlassenheit in die Möglichkeit hineinreißt. [...] Für mich besteht darin die unerhörte Subversivität der Autorin."
Elfriede Jelinek

 

28,00
Auch diese Kategorien durchsuchen: Klostermann/Nexus, Lieferbare Titel Literatur- und Sprachwissenschaft