Witzel, Frank: Die Unmöglichkeit eines Ich

Blessuren, Klammern, Beharrungen
2021. 142 Seiten. Kt 18,80 €
ISBN 978-3-465-04567-0
Klostermann Essay 7

Auch als kloster_ebook_symbol_40pix.jpg erhältlich


Frank Witzels Die Unmöglichkeit eines Ich ist eine Selbstbegegnung im Spiegel von Texten, Autorinnen und Autoren, die für Witzel auch im eigenen Schreiben von Bedeutung sind. Der Untertitel "Blessuren, Klammern, Beharrungen" zeigt die Richtung an: Die Selbstbegegnung trifft auf Verwundungen, die nicht verschwinden werden, selbst wenn im Schreiben eine Annäherung gelingt. Das Ich zeigt sich nur in seiner Verbergung, ich entziehe mich mir selbst. Autorschaft erscheint als ein kaum zu ermittelndes Prinzip. Mit diesem Essay setzt Witzel seine Arbeit am Selbst, wie wir sie aus seinen letzten Veröffentlichungen, darunter Inniger Schiffbruch (2020), kennen, in der freien Form des Essays fort.

Im Jahr 2021 erhält Frank Witzel den Erich-Fried-Preis. Für seinen Roman Die Erfindung der Rote Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969 erhielt der Autor 2015 den Deutschen Buchpreis.

"Und dann gibt es da diese schönen Bilder in Witzels Text, etwa, wenn er von der "Tavor-Ruhe" der Seele spricht, wobei man wohl einmal in seinem Leben eine solche Tablette geschluckt haben muss, um zu verstehen, was er meint. Auch die Stelle, an der er dem Begriff "Stil" attestiert, er klinge gerade so, als werde "im Nachhinein Puderzucker über einen Text gestreut und sei nicht der Text selbst", ist einfach großartig. Darüber hinaus ist der Essay ein wundervoller und eindringlicher Text über in Deutschland weniger bekannte Autoren wie Jean-Louis Baudry als auch über die französische Literatur insgesamt. Mehr denn je steht jedoch nach der Lektüre die Frage im Raum: Wer schreibt hier eigentlich?"
Jürgen Nielsen-Sikora, in: Glanz und Elend
(hier die ganze Besprechung)
 

Frank Witzel's essay is a self-encounter in mirrors provided by texts. It encounters wounds that will not disappear, even if sometimes it seems like writing may provide an approach to healing. The ego shows itself only in its concealment, the "I" eludes itself. Authorship appears as a principle that can hardly be determined.


Leseprobe_Bild

 

18,80
Auch diese Kategorien durchsuchen: Lieferbare Titel Literatur- und Sprachwissenschaft, Klostermann Essay