Kemmerling, Andreas: Ideen des Ichs


Kemmerling, Andreas: Ideen des Ichs

Studien zu Descartes’ Philosophie
2. Auflage 2005. 244 Seiten. Kt 19,80 €
ISBN 978-3-465-03412-4
Klostermann Rote Reihe Band 15


Descartes gnadenlos oberflächlich zu lesen, war über Jahrzehnte hin allgemeine Übung. Einige Details seiner Philosophie verdienen genaue Aufmerksamkeit; aus ihnen ist unser problematischer Begriff von Geist hervorgegangen. Es lässt sich dann besser erkennen, wie nahe Descartes uns steht, was die Problemstellungen und das philosophische Niveau angeht, und wie fern er uns gerade auch in dem ist, wo wir allzuleicht inhaltliche Berührungspunkte wähnen. In diesen Studien werden einige Kernthemen der reifen Philosophie Descartes' textnah rekonstruiert und kritisch erörtert: Was sind Ideen und wie repräsentieren sie? Was steckt hinter dem berühmten "Ich denke, also bin ich"? Was beinhaltet die Idee vom eigenen Ich? Wie kann Descartes einen "metaphysischen" Zweifel an der eigenen Existenz zulassen? Was ist seine Theorie des Bewusstseins?

" Kemmerling treibt sein intellektuelles Spiel, rollt die Gedanken der Meditationen vor sich her [...]. Selbst dem ausgelaugten Cogito, ergo sum gewinnt der Autor noch sehr viel ab. Ein Buch, das zum Denken über das Denken einlädt."
Süddeutsche Zeitung

 

19,80
Auch diese Kategorien durchsuchen: Lieferbare Titel Philosophie, Klostermann RoteReihe