Drucken

Juristische Abhandlungen

Ab Band 20 herausgegeben von Wolfgang Naucke
Ab Band 40 herausgegeben von Cornelius Prittwitz


Lieferbare Titel:


1 Gerhart Husserl: Recht und Welt

3 Alexander Hollerbach: Verträge zwischen Staat und Kirche

10 Christian Ritter: Der Rechtsgedanke Kants nach den frühen Quellen

11 Fritz von Hippel: Ideologie und Wahrheit in der Jurisprudenz

16 Christoph Krampe: Die Konversion des Rechtsgeschäfts

18 Karl Engisch: Beiträge zur Rechtstheorie

20 Urs Kindhäuser: Gefährdung als Straftat

21 Fichtes Lehre vom Rechtsverhältnis

23 Stephan Meder: Schuld, Zufall, Risiko

25 Klaus Marxen: Das Volk und sein Gerichtshof

28 Ursula Stein: Lex mercatoria

30 Stephan Meder: Die bargeldlose Zahlung

32 Regina Harzer: Unterlassene Hilfeleistung gemäß § 323c StGB

34 Wolfgang Naucke: Gesetzlichkeit und Kriminalpolitik

35 Matthias Krahl: Tatbestand und Rechtsfolge

37 Dorothea Rzepka: Zur Fairness im deutschen Strafverfahren

38 Lorenz Schulz: Normiertes Misstrauen

39 Michael Kahlo: Die Handlungsform der Unterlassung als Kriminaldelikt

41 Jesus-Maria Silva Sánchez: Die Expansion des Strafrechts

42 Matthias Jahn: Das Strafrecht des Staatsnotstandes

43 Petra Wittig: Das tatbestandsmäßige Verhalten des Betrugs

44 Martin Becker: Arbeitsvertrag und Arbeitsverhältnis während der Weimarer Republik und in der Zeit des Nationalsozialismus

45 Klaus Günther: Schuld und kommunikative Freiheit

46 Tatjana Hörnle: Grob anstößiges Verhalten

48 Arnd Koch: Denunciatio

49 Brigitte Kelker: Zur Legitimität von Gesinnungsmerkmalen im Strafrecht

50 Stephan Stübinger: Das "idealisierte" Strafrecht

51 Frank Ludwig Schäfer: Juristische Germanistik

52 Jochen Bung: Wissen und Wollen im Strafrecht

53 Georg Steinberg: Richterliche Gewalt und individuelle Freiheit

54 Michael Kubiciel: Die Wissenschaft vom Besonderen Teil des Strafrechts

55 Christoph Burchard: Die Konstitutionalisierung der gegenseitigen Anerkennung

56 Bruno Tadeu Buonicore: Freiheit und Schuld als Anerkennung

57 Sven Rugullis: Wegfall der Schuld